Wie hilft Vitamin C gegen akuten IT-Fachkräftemangel?

Danke für’s Teilen in Ihrem Netzwerk

Wenn wir uns proaktiv gegen Krankheiten schützen wollen, setzen wir – unter anderem – auf Bewegung sowie Vitamine und Nährstoffe, die unser Immunsystem stärken. Das ist bekannt. Weniger bekannt ist, dass ganz bestimmtes „Vitamin C“ präventiv auch gegen Fachkräftemangel wirken kann. Das „C“ steht in diesem Fall für „Connection“, also für die Vernetzung mit dem jeweiligen, für das Unternehmen relevanten Kandidatenpool. Wie bei der Gesundheitsprävention, so sollte man auch hier proaktiv handeln. Und zwar lange, bevor sich der Spezialistenmangel durch akute Schwächesymptome bemerkbar macht.

Viel Bewegung bringt den „Vitamin Connection“-Haushalt in Schwung

Wer nicht warten möchte oder kann, bis sich eine Lösung des Fachkräfteproblems „vielleicht“ und „irgendwann“ an den Pforten des Unternehmens anklopft, geht frühzeitig auf potenzielle Kandidaten zu. Angesichts des aufkommenden immensen Bedarfs an IT-Spezialisten wird es notwendig, in die weite Welt hinaus auf Suche zu gehen. Nachdem die Frage beantwortet ist „Wo finde ich meine Kandidatinnen und Kandidaten?“, kann die proaktive Kontaktaufnahme starten. Hierzu steht ein ganzes Arsenal an Tools und Wegen zur Verfügung – von Social Media Aktivitäten über Empfehlungsmarketing bis hin zu Networking Events (Online und Face-to-Face), Talent Communities, Jobmessen sowie die Ansprache von inaktiven Kandidaten. Dank der vielen digitalen Kommunikationsmöglichkeiten ist die Kontaktaufnahme sehr viel besser möglich als in den Zeiten von Telefon, Brief und Fax. Allerdings sollten die Maßnahmen nicht „ad hoc“ einsetzen, sondern einer langfristig ausgelegten Strategie folgen. Oft wird nur spontan gehandelt, wenn es bereits weh tut. Maßnahmen die Active Sourcing und Employer Branding bringen dann als Akutmedizin nicht die erwünschte Wirkung. Danach heißt es nicht selten: „Haben wir schon probiert, hat nichts gebracht.“ Hätte es allerdings schon, wenn …

Gibt es noch andere Wege, als selbst international proaktiv zu networken?

Glücklicherweise gibt es IT-basierte Lösungen, die Sie beim „Anzapfen“ von bestehenden Talentpools unterstützen. Auch wenn Sie vorher nicht gezielt aktiv waren. Diese sparen ihnen Zeit und Geld und bieten Ihnen Zugang zu internationalen IT-Spezialisten. brainsworld.io zum Beispiel verfügt über eine eigene IT-Plattform für das globale Sourcing. Wir haben Zugang zu Talentpools in Südamerika, Asien und Afrika. Sie kommunizieren, was Sie brauchen, und wir aktivieren unser „Vitamin C“ in den Märkten. So bringen wir die Zusammenarbeit mit den von Ihnen benötigten Fachkräfte unter Dach und Fach. Sie nutzen dabei von Anfang an einen strategisch aufgebauten Prozess. Dieser impliziert eine sehr gute Verbindung und Kenntnis der Zielmärkte und Zielpersonas. Unsere digitale Plattform für internationales Recruiting vereinfacht den komplexen Prozess vom internationalen IT Recruitment über die Visa Begleitung und Relocation bis hin zum Onboarding.

Bildnachweis: Valerii Apetroaiei, iStock-Fotografie-ID:1323450910

Das könnte Sie auch interessieren …

Blaue Karte EU: Was ändert sich ab November 2023?

Blaue Karte EU: Was ändert sich ab November 2023?

Danke für's Teilen in Ihrem NetzwerkAb November 2023 kommt die neue Blaue Karte der EU. Sie ist Teil des neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetzes und senkt Hürden für die Einwanderung von Fachkräften aus Drittstaaten. Vor allem erweitert Sie den Kreis der...

mehr lesen
Internationales Headhunting: Grenzenlos oder am Limit?

Internationales Headhunting: Grenzenlos oder am Limit?

Danke für's Teilen in Ihrem Netzwerk Immer mehr Unternehmen müssen die Erfahrung machen, dass es nicht einfach ist, freie Stellen mit geeigneten Fach- und Führungskräften zu besetzen. Dies gilt auch – im wachsenden Ausmaß – für Stellen im MINT-Bereich...

mehr lesen